Diese 3 Fehler machen 90% der Leute bei Ihrer Krankenkasse

Warten mit Vergleichen bis kurz vor Schluss

Wer kennt es nicht? Schon wieder hat man alle Fristen verpasst und kann gar nicht mehr wechseln. Oft wissen die Leute nicht mal wann Sie überhaupt Ihre Versicherung hätten kündigen müssen.

 

Falls dieser Fall eingetreten ist, können wir mit Ihnen schon jetzt die Vorbereitungen treffen, damit sich dies nicht wiederholt. Früh vergleichen bei welcher Versicherung die Leistungen am besten zu Ihnen passen macht Sinn, um wenn nötig einen Wechsel vorzunehmen oder zu optimieren. Die Kasse übernimmt nach der Aufnahme auch das Risiko. Fragen Sie hier gerne bei Unklarheiten bei uns nach.

Nehmen nur das günstigste und schauen nicht auf die Leistung

Die meisten achten nicht gross auf die Leistungen, welche Sie benötigen und nehmen einfach die billigste Kasse für das nächste Jahr. Es geht aber auch preiswert, ohne an den Leistungen sparen zu müssen. Um bildlich zu sprechen, was nützt es das billigste Auto zu kaufen um dann keinen Motor, keine Räder und keine Bremse dabei zu haben? Besser wäre sich genau zu fragen: Was brauche ich denn eigentlich wirklich? Wo und bei welcher Krankenkasse bekomme ich genau das was ich benötige? Genau hier liegt das Problem. Sie werden heute von einer schieren Flut von Krankenkassen und Produkten überschwemmt, dass Sie gar nicht mehr wissen wo Sie das bekommen was Sie eigentlich möchten. Hier können wir die Puzzleteile für Sie zu einem Bild zusammensetzen.

Das brauch ich jetzt noch nicht – ich bin ja noch gesund

Forever young. Wenn wir jung sind fühlen wir uns unzerstörbar. Krank – also richtig krank, nicht nur eine kleine Erkältung – werden die Anderen, nicht ich. Wenn wir schon länger jung sind wollen wir uns das gelegentliche Zwicken nicht eingestehen und ignorieren es. «Ich brauche jetzt noch keinen Zusatz in der Krankenversicherung ich bin ja noch gesund» Wenn dieser Fall jedoch eintritt sind diese Menschen dann unterversichert und enttäuscht das keine Krankenkasse Sie mehr aufnimmt. Oft wird es sogar existenzbedrohend. Im Nachhinein kann man die Leistungen, die man sinnloserweise versucht hat einzusparen nicht wieder zurückholen. Ein brennendes Haus kann man auch nicht mehr gegen Feuer versichern.


Haben Sie gewusst, dass auch Burn Out oder ein Besuch beim Psychiater ein Ablehnungsgrund für Ihre Zusatzversicherung ist. 60% der IV Fälle sind psychischer Natur. Das spricht Bände

 

Wir helfen Ihnen, dass Sie hier nicht in diese Falle tappen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0